Soorsischliifer

<<< Zurück
Schweizer Meisterschaft im Eisstock Sport

 

Bericht von Röbi Dickerhof für die Surseer Woche

Am Donnerstag  19.Januar begann die Schweizer Meisterschaft im Eisstock Sport in der Eishalle Wetzikon. Frühmorgens um sieben Uhr musste die Erste Mannschaft der Soorsischliifer antreten. Die Mannschaft hatte das klare Ziel sich im Mittelfeld der A-Liga zu positionieren. Die Resultate dieser Mannschaft im vergangenen Jahr liessen erwarten, dass der Auftrag erfüllt werden kann. Erfreulicher Weise erspielte sich das Team den direkten Einzug in die Meisterrunde mit dem sechsten Platz von dreizehn Mannschaften. Dieses Resultat war eine ausgezeichnete Basis um in der Meisterrunde bestehen zu können. Die Spieler HP. Trüssel, W. Ziswiler, HJ. Schlüssel, C. Martin und S. Martin erspielten sich den hervorragenden siebten Platz in der obersten Liga der Schweiz.

Am folgenden Tag fanden die Mannschafts Ziel Wettbewerbe statt. Auch hier brillierte die Erste Mannschaft und erspielte sich den ausgezeichneten vierten Rang mit nur 11 Punkten hinter dem dritt plazierten ESC Zollikon.

Bei den Einzel Ziel Wettbewerben erreichte unser Christian Martin den tollen 20. Platz . Hansjörg Schlüssel den 22. Hanspeter Trüssel den 47. Und Werner Ziswiler den 50. Platz. Diese Spieler hatten ein dreitägiges Vollprogramm zu absolvieren. Auch unser Junior Sebastian Martin beteiligte sich an den Junior Ziel Wettbewerben und erreichte den guten sechsten Platz.

Am Sonntag fanden die B-Liga Mannschafts Wettbewerbe mit Teilnahme von Soorsi 1 und 2 statt. Die erste Mannschaft bekundete anfangs einige Schwierigkeit in den Spielmodus zu finden und verlor die ersten Spiele. Bei Turnierende resultierte der bescheidene achte Platz von zehn Mannschaften der Gruppe Rot. Besser erging es der zweiten Mannschaft. Mit einer guten Strategie und der nötigen Konsequenz beim Spielen sowie einem ausgezeichneten Teamgeist erreichten sie den guten sechsten Platz in der Gruppe Blau.

Die Gesamt Bilanz der Soorsischliifer an der diesjährigen SM, welche wir erstmalig mit drei Mannschaften besuchten, ist dennoch befriedigend. Dies vor allem weil unsere Cracks so gut abgeschlossen haben.

<<< Zurück